Tortenkapazitätstest

Mann, Mann, Mann, wir haben echt lange nix von uns hören lassen. Das ist so´ne Sache mit dem Bloggen, man muss ja echt diszipliniert sein und fortwährend was schreiben, sonst wird´s langweilig. Unser Leben hat sich nun aber im letzten Jahr so sehr verändert, dass das gar nicht so einfach ist! Ich bewundere zunehmend die Blogger, die diese unglaublich toll gestalteten, kreativen und vor allem so supervollen Blogs führen. Denn die haben offensichtlich auch ein sehr beschäftigtes Leben. Chapeau!

Nun aber zum eigentlichen Thema: Wir hatten ja im Dezember unseren ersten Geburtstag und einen wirklich schönen Tag mit Euch! Viele liebe Stammgäste und Freunde (manchmal auch beides in einer Person) sind vorbeigekommen, die Familie hat sich gezeigt und viele neue Gesichter haben wir auch gesehen. Ihr habt mit uns Sekt geschlürft und unsere große Torte ist am Ende auch alle gewesen, wobei da auch noch zwei Riesenstücke für Oma und Opa in der Tupper gelandet sind ;-)

Ich hab die Gelegenheit von vielen Tortenessern genutzt und mal die größte Torte gebacken, die ich materialmäßig aus den vorhandenen Ressourcen hinkriegen konnte. Sie stand also auf einer gekauften starken Tortenplatte von Tortissimo, größer müsste ich selberbasteln, ginge bestimmt auch. Die andere Ressourcengrenze ergab sich aus der Größe meines Backofens im Laden: ich backe in einem Haushaltsbackofen, jawohl. Die Böden des untersten Stockwerkes habe ich zusammengesetzt, weil die Bleche einfach zu klein waren.

Die Torte bestand aus vier Stockwerken: unten Schokoböden mit Ganachefüllung, dann Haselnussböden mit Orangenbuttercreme, dann Vanillebuttermilchböden mit Marzipancreme und ganz oben Zitronenböden mit Zitronencreme. Umhüllt war sie mit Swiss Buttercream, die den ganzen Tag ihren tollen samtigen Glanz behalten hat. Ein hochinteressantes Experiment für mich! Und sehr lecker.

Toll fand ich auch, dass es unfassbar gut aussieht, wenn eine Schautorte (geht auch bei nur einem Stockwerk sehr gut!) höher ist, als breiter. Und ungleichmäßig hohe Stockwerke sind auch super!

Wir haben uns nach diesem tollen Tag in die Ferien verabschiedet: davon mehr im nächsten Post.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s