Hätte uns das jemand vor `nem Jahr gesagt…

Ihr Lieben, dieses Wochenende war mal glaub ich das unfassbarste meines Lebens. Ich bin völlig fassungslos, was da alles passiert ist. Ich versuche mal, zu rekapitulieren und zu berichten.

Wie im letzten Post schon erwähnt, hatte ich das große Glück, am Samstag unter den glücklichen Gästen der Buchparty der unglaublichen Holly Becker von Decor8 im Soho House zu sein. Erstmal schon eine coole Sache für sich: ins Soho House wollte ich ja schon immer mal und eine Buchparty mit Cupcake-Catering ist auch was, was mich prinzipiell hochgradigst interessiert. Die Autorin und Gastgeberin Holly Becker ist aber dann noch dermaßen bewundernswert, inspirierend und interessant, dass ich sie unbedingt treffen wollte und das Buch stand sowieso auf meiner Wunschliste. Die Krönung war dann aber die angekündigte Anwesenheit und der Vortrag von der wunderbaren Stefanie Luxat, Bloggerin auf Ohhh…Mhhh…, meiner Inspirationsquelle schlechthin. Außerdem ist sie hauptberuflich auch noch Redakteurin und Ressortleiterin bei der Brigitte! Ja, ich bin Brigitte-Abonnentin, bittesehr ;-) Soweit also zu meiner Begeisterung im Vorhinein.

Vor Ort gab es eine hübsche Etsy-Tasche mit lauter schönen Dingen geschenkt und nette Sitznachbarinnen (Nicole und Julia) hatte ich auch, also allet schön. Überhaupt, sehr stylisches Publikum natürlich. Wir lauschten den Vorträgen und danach konnte man ein bißchen plaudern. Ich konnte mich tatsächlich auch mit Steffi, Holly und Hollys nettem Mann Thorsten unterhalten. Aufregend… Irgendwie jedenfalls sprachen wir auch über Fräulein Wild und nun sagte Holly, sie würde evtl. gerne am Sonntag zum Frühstück kommen. „Jaja“, dachte ich, „die höfliche Amerikanerin“, und bedankte mich nett, aber das nimmt man ja dann doch nicht ernst, wa? Nun gut, nach ein paar Fotos im Photo Booth mit Steffi Luxat, fotografiert von der richtig netten Sina Preikschat, machte ich mich mit Julia zurück auf den Weg nach Kreuzberg, backte/buk noch ein bißchen für den Sonntag und machte dann Feierabend.

Am nächsten Morgen klingelte dann tatsächlich unser Cafételefon und wer war dran? Holly, die für sich und ihren Mann einen Tisch reservieren wollte! Unfassbar. Ich war wohl etwas sprachlos am Telefon. Sie kam dann tatsächlich, machte uns Komplimente und für sich selbst Fotos (welch Ehre!!), frühstückte und verschwand wieder. Später schrieb uns die liebe Ayla von Stylezoomer Bescheid, dass Holly über unser Frühstück getwittert „Yummy breakfast in Berlin on a quiet Sunday morning @ Fräulein Wild“ und „Breakfast in Berlin @ Fräulein Wild“ hat! Mein Gott, wieviele Follower die Gute wohl hat?? Ahhh, und jetzt beim Verlinken sehe ich grad, dass Thorsten Becker auch über uns getwittert hat! Ich kann Twitter noch nicht so gut und ich hab keine Ahnung, wie man einen Tweet ordentlich verlinkt. Sorry.

Abends kamen Sascha und ich nach Hause und da ich über Hollys Besuch schon Anrufe in der Familie verteilt hatte, googelte Saschas Schwester Sandra schon fleißig und fand Steffis neuesten Post mit unserem Foto und einem sooo netten Text dazu… Ihr könnt Euch denken, wie aus dem Häuschen ich war und immer noch bin. Holly Becker twittert, Thorsten Becker twittert und Steffi Luxat postet übers Fräulein!!! Neben unseren vielen Gästen und den netten Dingen, die wir jeden Tag über das Café und unsere Gebäcke hören, Teil einer vollkommen unglaublichen Entwicklung. Wir sind so glücklich. Das Leben ist schön. Danke Euch allen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Hätte uns das jemand vor `nem Jahr gesagt…

  1. imke schreibt:

    Wie toll! – ich hab Dich am Samstag aus der Ferne bewundert und werde nun bestimmt bald mal bei Dir vorbeikommen zum Frühstück und so. War wirklich ein toller Nachmittag im Soho House!

    • fraeuleinwild schreibt:

      Wow… Danke! Das ist ja nett! Ich finde es im Nachhinein, wo ich mich so durch die Blogs klicke, richtig schlimm, dass ich mich nur mit so wenigen dort unterhalten habe. Es sahen so viele so interessant aus, und ich war so schüchtern, weil man ja immer denkt, die anderen sind viel krasser als man selbst… An Dich am Samstag kann ich mich auch erinnern, und jetzt hab ich grad mal Deinen Blog angesehen und die Verlinkung auf FB gesehen und Dein Profilbild dort kenn ich! Das hab ich vor einiger Zeit (kann schon wirklich lange her sein, 1- 1 1/2 Jahre??) mal schon wo gesehen (vermutlich bei dir, ne?) und fand es so dolle schön! In der Farbfamilie haben wir auch für´s Café ein paar Regale gestrichen, da kommen farbige Kännchen und Porzellan ja mal sooo gut ;-)) Bis bald hoffentlich!

  2. ich muss lächeln bei deinem posting und deiner begeisterung… es war aber auch ein grandioser tag! ja, schade, dass man so wenig zeit hatte, noch meht leute kennenzulernen, die zeit verging im flug.
    ich weiß jetzt übrigens, wo ich das nächste mal frühstücke, wenn ich in berlin bin…
    liebe grüße
    nic

    • fraeuleinwild schreibt:

      ;-)) Das wäre uns eine Ehre! Wir haben super Sachen für die Wurstbrötchenfraktion… (Deine Antwort zum Cupcakekellner hat mich irgendwie beeidruckt, Du merkst!) Liebe Grüße! Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s